Diplomstudium

Diplom Biologie

Da das Diplomstudium durch den Bachelor- und Masterstudiengang Biologie abgelöst wird, finden nur noch bestimmte Lehrveranstaltungen des Diplomstudiengangs statt. Seit Wintersemester 2009/10 gibt es keine Veranstaltungen des Grundstudiums Diplombiologie mehr. Sollten Sie noch Leistungsnachweise aus dem Grundstudium für Ihre Vordiplomprüfung benötigen, so sprechen Sie bitte die Studienberater an.

Übergangsregelungen Diplom Biologie – Schwerpunktfächer/Säulen

Im weiteren finden Sie die alte Informationsseite für das Hauptstudium Diplombiologie zu Ihrer Information. Aktuelle Details können Sie beim Studiendekan für Diplombiologie erfahren.

Generelles

Das Studium der Biologie gliedert sich in ein 4-semestriges Grundstudium (100 SWS) und ein 6-semestriges Hauptstudium (ca. 100 SWS), das die Zeit für die mündlichen Prüfungen und die Anfertigung der Diplomarbeit einschließt.

SWS = Semesterwochenstunde: Eine Vorlesung, die z.B. mit 1 SWS ausgezeichnet ist, findet als einstündige Veranstaltung (45 min. Dauer) jede Woche über die gesamte Dauer der Vorlesungszeit (zwischne 15 – 17 Wochen) statt. Praktika oder Übungen können auch als Blockveranstaltungen durchgeführt werden, so ist z.B. eine 2 wöchige Übung, die ganztags besucht wird, meist mit 3 SWS ausgezeichnet.

Diplom-Vorprüfung

Das Grundstudium schließt mit der Diplom-Vorprüfung ab.
Für die Zulassung zur Diplom-Vorprüfung muß die erfolgreiche Teilnahme an folgenden Lehrveranstaltungen -in obiger Aufstellung durch (L) gekennzeichnet- nachgewiesen werden:

1. Physik-Praktikum,
2. Physikalische Chemie,
3. Chemie-Praktikum,
4. Biochemie-Praktikum,
5. Mathematik und Statistik für Biologen,
6. Anfängerübungen in Mikrobiologie und Genetik,
7. Physiologisches Grundpraktikum,
8. Anfängerübungen Baupläne der Organismen,
9. Bestimmungs- und Geländeübungen zur Formenkenntnis,
10. Biologisches Seminar I und II.

Prüfungsmodalitäten:
Es werden folgende Fächerkombinationen geprüft:
Zoologie/Botanik (mündliche Prüfung)
Mikrobiologie/Genetik (schriftliche Prüfung)
Physik (schriftliche Prüfung)
Chemie (mündliche Prüfung)
Anmeldungsmodalitäten regelt das zentrale Prüfungssekretariat der TUD.

Prüfungsgegenstände der Diplom-Vorprüfung sind die Lehrinhalte des Grundstudiums. Die Diplom-Vorprüfung ist kein berufsqualifizierender Abschluß, sie eröffnet lediglich den Zugang zum Hauptstudium. Über die Details bei der Studienplanung können Sie sich beim Studiendekan erkundigen.

Details über Studienplanung und Prüfungsmodalitäten finden Sie auch in der Diplomprüfungsordnung und den Ausführungsbestimmungen .

Hauptstudium

Das Hauptstudium umfaßt 4 Semester. Danach kann die Diplom-Hauptprüfung abgelegt werden, an die sich eine 8 monatige Diplomarbeit anschließt.

Fachübergreifende Lehrveranstaltungen (10 SWS): Diese 10 SWS dienen der Erweiterung des Blickes über die engeren Fachgrenzen hinaus. Dabei sind geistes- und gesellschaftswissenschaftliche Lehrveranstaltungen im Umfang von mindestens 4 SWS vorzusehen.

Kernbereich (etwa 90 SWS): Der Kernbereich des Hauptstudiums umfaßt drei Schwerpunktfächer mit je 25 SWS sowie ein Forschungspraktikum von 15 SWS. Letzteres soll im 8. Semester und in der Regel im für die Diplomarbeit ausgewählten Schwerpunktfach absolviert werden. Bis zur Diplomprüfung müssen Sie 3 Schwerpunktfächer auswählen.
Dabei werden in der Regel 3 biologische Schwerpunkte aus der untenstehenden Liste gewählt. Möglich ist aber auch die Wahl von zwei biologischen und einem nichtbiologischen Schwerpunkt. Für jedes gewählte Schwerpunktfach müssen Sie dabei die erfolgreiche Teilnahme an einem Seminar (2SWS) und mindestens zwei Praktika (6SWS und 9SWS) nachweisen. Weiterhin sind Vorlesungen im Umfang von 8 SWS zu belegen. Außerdem ist die erfolgreiche Teilnahme an dem Forschungspraktikum (15 SWS) nachzuweisen.

Über die Details bei der Studienplanung (welche Vorlesungen und Seminare, in welcher Reihenfolge diese zu belegen sind, oder welche Voraussetzungen für die im Sommersemester stattfinden Praktika im WS schon zu erbringen sind) erkundigen Sie sich bei den Koordinatoren der Schwerpunkte.

Nichtbiologische Schwerpunktfächer sind z.B. Chemie, Physik, Mathematik, Geowissenschaften, Informatik, Umwelt-/Raumplanung u.a.

Diplomhauptprüfung

Das Diplomstudium wird mit der Diplomhauptprüfung abgeschlossen. Diese umfasst je eine mündliche Prüfung in den drei gewählten Schwerpunktfächern und eine experimentelle Diplomarbeit (8 Monate Dauer).
Details über Studienplanung und Prüfungsmodalitäten finden Sie auch in der Diplomprüfungsordnung und den Ausführungsbestimmungen.