zurück

Schon bald nach der Erfindung des Buchdrucks erschienen die ersten umfangreichen "Kräuterbücher" (Fuchs, Dodoens, Brunfels etc.), die Pflanzen anhand von Holzschnitten vorstellten, sie beschrieben, benannten und ihren Nutzwert hinsichtlich der Heilkunde, der Ernährung oder auch ihres Zierwertes behandelten.

Dass diese Kräuterbücher globalisierte Projekte der großen Buchdrucker waren, soll anhand des "Herballs" von John Gerard von 1597 illustriert werden. Und dass dabei auch die Frakfurter Messe eine besondere Rolle spielte, ist nur einer der überraschenden Details. Der knapp 1500 Seite starek Foliant mit über 2000 Holzschnitten, den Shakespeare gekannt und vielleicht sogar besessen hat, kann in einem Originaldruck von 1597 bestaunt werden.

Stefan Schneckenburger war über 27 Jahre Leiter des Botanischen Gartens Darmstadt.

Wann?

15. Dezember 2022, 19:30-20:30

Wo?

Kleiner Hörsaal im Botanischen Garten (B1/01)

Veranstalter

Botanischer Garten

 

15
Dezember
2022
19:30-20:30

Tags

Botanischer Garten, srd