Botanischer Garten

Botanischer Garten

Botanischer Garten der TU Darmstadt

Es gelten nun wieder die „Sommeröffnungszeiten“.

Öffnungszeiten

Gewächshäuser 9:30 – 12:30
13:00 – 15:30
--- ---
Freigelände Montag – Freitag Samstag Sonntag, Feiertage*
1. April – 30. September 7:30 – 19:30 9:00 – 18:00 9:00 – 12:00
1. Oktober – 31. März 7:30 – 16:00 9:00 – 16:00 9:00 – 12:00

*Jeden ersten Sonntag von Mai bis Oktober ist das Freiland bis 18 Uhr geöffnet

Der Eingang des Botanischen Gartens befindet sich in der Schnittspahnstraße, neben dem Fachbereichsgebäude B1|02 (Altbau).

Gruppen im Botanischen Garten

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass Gruppenführungen im Freiland unter Angabe der Termine und der Kontaktpersonen, vorab mit der Gartenleitung abgestimmt werden müssen. Sofern Gartenarbeiten oder eigene Veranstaltungen der Technischen Universität Darmstadt und dort insbesondere des Botanischen Gartens dem entgegenstehen, behält sich die Gartenleitung vor, diese Gruppenführungen zu untersagen. Bei Interesse können auch Gruppenführungen gebucht werden – bitte setzen Sie sich mit uns in Verbindung!

Gruppenführungen im gesamten Innenbereich der Gewächshäuser durch vom Botanischen Garten nicht autorisierte Personen sind aus Sicherheitsgründen ausnahmslos nicht statthaft.

Kontakt:
A. Mohr – Tel.: 06151-16 22320 – Email: amohr@bio.tu-darmstadt.de
Dr. St. Schneckenburger – Tel.: 06151-16 22340 – Email: schneckenburger@bio.tu-darmstadt.de

Weihrauch und Myrrhe….

Commiphora Frucht
Commiphora: junge Früchte

werden seit Jahrtausenden als aromatische, desinfizierende und entzündungshemmende Räucher- und Heilmittel für kultische und medizinische Handlungen eingesetzt. Durch Erhitzen oder Verglühen (Räuchern) setzen die getrockneten Harze und Balsame Duft- und Wirkstoffe frei. In verschiedenen Religionen, auch der römisch-katholischen und orthodoxen Kirche, spielt Weihrauch auch heute noch eine wichtige Rolle.

Commiphora Harz
Commiphora: frische Schnittstelle mit austretendem Balsam

Die bekannteste Pflanzenfamilie, deren Holz, Früchte oder Harze zum Räuchern genutzt werden, sind die Burseraceae (Balsamholzgewächse). Die Stämme werden angeritzt und das austretende Harz nach dem Trocknen gesammelt.
Prominenter Vertreter dieser Pflanzenfamilie ist der Weihrauchbaum Boswellia sacra. Bei den als Myrrhe bezeichneten Balsamen der Gattung Commiphora handelt es sich um Harze mit höheren Anteilen ätherischer Öle.

Systematisch gehört die Familie der Balsamholzgewächse zu den Sapindales. Diese tropisch verbreitete Ordnung beinhaltet 750 Arten in 19 Gattungen, es handelt sich typischerweise um kleinbleibende Gehölze an trocken-warmen Standorten bis hin zu Halbwüsten, in Europa entsprechend fehlend. Allerdings wurden Fossilien zweier Arten in der Grube Messel gefunden. Auffallend ist die dünne, sich abschälende Rinde. Die Blüten sind klein und häufig polygam verteilt, so dass eingeschlechtliche Blüten (hier: männliche = staminate) und zwittrige Blüten an derselben Pflanze vorkommen.

Standort im Garten: Sukkulentenhaus; im Sommer außerhalb kultiviert.
Weitere Informationen: BGAktuell304_Burseraceae

FÜHRUNG DURCH DEN BOTANISCHEN GARTEN:
Freitag 3.8.2018, 13:00-14:15 und 14:15-15:30 Uhr

Veranstalter: Botanischer Garten

Treffpunkt: Pavillon im Botanischen Garten

weitere Veranstaltungen 2018

VORTRAG: Prof. Dr. Nico Blüthgen (Darmstadt)

Wer räumt den Mist weg? Kleine Dungkäfer mit großer Bedeutung in Ökosystemen

Donnerstag, 16.8.2018, 19:30 Uhr

Veranstalter: Freundeskreis des Botanischen Gartens der Technischen Universität Darmstadt

Ort: Kleiner Hörsaal der Biologischen Institute in der Schnittspahnstraße (Gebäude B1/01, Raum 52)

weitere Veranstaltungen 2018

Aktuelles

  • 2018/07/10

    Bienentag im Botanischen Garten

    Logo Botanischer Garten Darmstadt

    Sonntag, 5.8.2018, 11:00 – 16:00 Uhr

    - Vorstellung der Bienenvölker únd der Imkerei durch „unseren“ Imker, Bernd Rösner.

    - Kleiner alpiner Pflanzenverkauf aus der Staudengärtnerei von Thomas Eidman (Groß-Umstadt -Semd).

    - Unser „Gartencafé“ versorgt Sie mit Kaffee und Kuchen.

    Dank der Unterstützung durch die Mitglieder des Freundeskreises des Botanischen Gartens ist der Garten bis 18 Uhr geöffnet. Am Stand der „Freunde“ finden Sie weitere Informationen.

  • 2018/06/25

    Die grüne Apotheke – vom Hortus Medicus zur Pharmaforschung

    Wie viele andere Botanische Gärten Deutschlands zeigt auch der Botanische Garten der TU Darmstadt die Posterausstellung des Verbands Botanischer Gärten. Sie behandelt die Bedeutung von Pflanzen für Pharmazie und Medizin und beleuchtet den historischen und aktuellen Zusammenhang von Botanischen Gärten und die Heilkunde. Die Ausstellung wird bis Jahresende im Botanischen Garten zu sehen sein.