Neubau Infopavillon

Botanischer Garten

Der neue Infopavillon

… ist endlich fertig gestellt und setzt einen neuen Akzent im Eingangsbereich des Botanischen Gartens. Er wurde am 11.7.2017 in dankbarer Erinnerung an Wolfgang und Gisela Kaiser eröffnet, die mit ihrem Vermächtnis die Realisierung ermöglichten.

Der neue Pavillon dient als Informationsstelle und von nun an auch als Treffpunkt für die Gartenführungen. Außerdem findet sich hier eine barrierefreie Toilette und eine Wickelmöglichkeit. Entstanden ist das Gebäude an der Wegkreuzung zwischen Institutsgebäuden und Gewächshäusern zentral im Eingangsbereich des Gartens. Dort bietet es den Besucherinnen und Besuchern eine erste Orientierung.

Finanziert wurde der Pavillon aus dem Nachlass von Gisela und Wolfgang Kaiser, die ganz in der Nähe des Gartens lebten und ihn täglich besuchten. Nach ihrem Tod vermachten sie dem Freundeskreis des Botanischen Gartens 100.000 Euro. Der Freundeskreis entschied, die Summe für den Bau des Pavillons zu verwenden, der die Namen der Stifter tragen soll. „Mit dem Vermächtnis des Ehepaars Kaiser, das täglich den Garten besuchte und ihn als „seinen“ Garten empfand, wollen wir nun etwas für alle unsere Besucherinnen und Besucher tun“, so Stefan Schneckenburger, Direktor und wissenschaftlicher Leiter des Botanischen Gartens.

Der Entwurf entstand im Rahmen eines Stegreif-Wettbewerbs, den der Vorstand des Freundeskreises gemeinsam mit dem Fachbereich Architektur (Fachgebiet Entwerfen und Gebäudelehre, Professor Meinrad Morger) ausschrieb. Gewinner des Wettbewerbs war Zhengxiao Wang. Der aus China stammende Student überzeugte die Jury mit seinem Entwurf. Zhengxiao Wang freut sich nicht nur über 500 Euro Preisgeld, sondern vor allem darüber, dass sein Entwurf nun realisiert wurde.