Botanischer Garten

Botanischer Garten

Botanischer Garten der TU Darmstadt

Öffnungszeiten

Gewächshäuser 9:30 – 12:30
13:00 – 15:30
--- ---
Freigelände Montag – Freitag Samstag Sonntag, Feiertage
1. April – 30. September 7:30 – 19:30 9:00 – 18:00 9:00 – 12:00*
1. Oktober – 31. März 7:30 – 16:00 9:00 – 16:00 9:00 – 12:00

* In den Sommermonaten ist das Freigelände an jedem 1. Sonntag des Monats bis 18:00 Uhr geöffnet.

Interessantes aus dem Garten: Die Besonderheiten der Gattung Stylidium

Sowohl der deutsche Name Schusspflanzen als auch der englische Name Triggerplants der in Australien weitverbreiteten Gattung Stylidium deutet auf die besondere Fähigkeit dieser Pflanzen hin: die triggergesteuerte Bewegung eines Blütenorgans.
Im Zentrum der Blüten der Gattung bildet die Verwachsung aus Filament und Stempel zusammen ein spezielles Blütenorgan, das Gynostemium. Dieses biegt sich in gespanntem Zustand aus dem Zentrum der Blüte hinter die Blütenblätter. Landet ein nektarsuchendes Insekt in der Blüte, wird die Bewegung des Gynostemiums ausgelöst: es schnellt hervor, trifft schwungvoll auf den Insektenkörper. Der Pollen landet auf dem Insekt und kann auf dieselbe Weise beim Besuch einer neuen Blüte „abgenommen“ werden.

Stylidium
Stylidium

Eine weitere Fähigkeit von Stylidium ist die Fähigkeit winzige Insekten mithilfe schleimabsondernder Drüsenhaare an Blütenstiel und Blütenorganen zu fangen. Diese produzieren Enzyme (sog. Proteasen), die für den Abbau der Proteine aus tierischer Beute sorgen. Dasselbe Phänomen findet sich bei einigen Vertretern karnivorer Pflanzen, wie Pinguicula (Lentibulariaceae), Roridula (Roridulaceae) und Drosophyllum (Droseraceae) – die übrigens auch alle regelmäßig im Fenster des Orchideen-Haus gezeigt werden.
BGAktuell291_Stylidiaceae

Führungen und Vorträge

VORTRAG: Donnerstag, 20.4.2017, 19:30-21:00 Uhr

Dipl. Biol. Michael Lüth (Freiburg i. Br.):
Moose an Extremstandorten

„Ohne Moos nix los“ – das gilt auch für Extremstandorte im Hochgebirge, in Mooren, auf Rentierfladen, in Fels- und Mauerritzen und zwischen Autofensterscheibe und Gummidichtung: über das zähe Überlebensvermögen dieser wenig beachteten Pflanzengruppe informiert dieser Vortrag des bekannten Moosfloristen und -ökologen.

Veranstalter: Freundeskreis des Botanischen Gartens der Technischen Universität Darmstadt
Ort: Kleiner Hörsaal der Biologischen Institute in der Schnittspahnstraße (Gebäude B1/01, Raum 52)

FÜHRUNG DURCH DEN BOTANISCHEN GARTEN:
Freitag 7.4.2017, 13:00-14:15 und 14:15-15:30 Uhr

Veranstalter: Botanischer Garten
Treffpunkt: Pavillon im Botanischen Garten

weitereVeranstaltungen 2017

Aktuelles

  • 10.10.2016

    Garten=Theater – Pflanzen in Shakespeares Welt

    Der Verband Botanischer Gärten präsentiert im Shakespeare-Jahr 2016 zu den Pflanzen in Shakespeares Stücken und in seiner Umwelt eine Posterausstellung. Diese von Stefan Schneckenburger kuratierte Ausstellung ist in über 25 Botanischen Gärten in Deutschland und Österreich zu sehen. Im Botanischen Garten Darmstadt wird sie noch bis ins kommende Jahr hinein zu besuchen sein.